Analysys: Mobilfunkbetreiber sollten Festnetz Breitbanddienste anbieten

Analysys empfiehlt Mobilfunkbetreibern in einer jüngst veröffentlichten Studie das Angebot von DSL oder vergleichbaren Diensten:

  • Mobilfunkbetreiber sehen sich stagnierenden Voice-Umsätzen und der Tatsache konfrontiert, daß sie keine Signifikanten Datenumsätze erzielen können.
  • Eine Möglichkeit zum Umsatzwachstum und zur Kundenbindung ist das Angebot von Festnetz-basierten Breitbanddiensten.
  • Es sind zwar verschiedenste Drahtlose Technologien verfügbar (UMTS, WIMAX etc.), doch derzeit ist erscheint es sinnvoller (zusätzlich) DSL und ähnliche Zugänge anzubieten, auch wenn die Mobilfunkbetreiber sich damit von ihrem Kerngeschäft entfernen.
  • In Abhängigkeit u.a. von der Regulierungssituation, der Vertiebsstärke der Größe des Mobilfunkbetreibers kommen dabei verschiedene Optionen in Betracht, u.a. Resale, Bitstream Access und Local Loop Unbundling (LLUB). So können beispielsweise die LLUB Kosten in einem typischen Markt 30% geringer sein, als jene des Bitstream Access, falls dabei signifikante Marktanteile gewonnen werden. Jedoch sind mit dieser Strategie höhere Investitionen und Risiken verbunden.

Mit diesen Empfehlungen rennt Analysys in Deutschland allerdings offene Türen ein, wie folgende Aufstellung von FMC-NEWS.INFO zeigt:

  • T-Mobile: Mit der Neustrukturierung des Telekom Konzerns ist es zu erwarten, daß Mobilfunk und Festnetz bald "aus einer Hand" vertrieben werden
  • Vodafone: Mit Vofafone Zuhause DSL ist bereits ein DSL Dienst im Portfolio
  • E-Plus: Medienberichten zufolge sind zwar keine eigenen Dienste, jedoch die Vermarkung von DSL Zugängen eines Partners geplant
  • Mobilcom: Es werden bereits seit längerem DSL Anschlüsse von freenet vertrieben. Durch die Verschmelzung beider Unternehmen ist es möglichdies zu konvergenten Diensten auszubauen.
  • Debitel: Hier hat der Kunde sogar die Wahl zwischen einem eigenen DSL Angebot von Debitel und Anschlüssen von Arcor, Hansenet und der T-Com, die über Debitel vertrieben werden.
  • Victorvox / simply: DSL wird über eine Vertriebspartnerschaft mit Arcor angeboten.
  • Talkline: DSL wird über eine Vertriebspartnerschaft mit 1&1 angeboten.


|